Schule - Wien laut Lehrervertreter "unzureichend vorbereitet"

Vorsitzender der Pflichtschullehrer-Personalvertretung: Viele fühlen sich vor Wiederöffnung der Schulen im Stich gelassen
Der oberste Wiener Pflichtschullehrer-Personalvertreter Thomas Krebs (FCG) hat am Montag in einem offenen Brief an Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) gewarnt, dass die Pflichtschulen (Volks-, Sonder- und Neue Mittelschulen) auf die Wiederöffnung der Schulen "unzureichend vorbereitet" würden.

Tag der Pflege 2020: Gewerkschaften younion und GÖD Gesundheits-gewerkschaft fordern sofortiges Handeln!

Zukunft der Pflege steht auf dem Spiel
Der aktuelle Zwischenbericht der Gesundheit Österreich zur Ausbildungsnovelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG) zeigt die dramatischen Probleme in der Ausbildung auf. Die Gewerkschafter Edgar Martin (younion _ die Daseinsgewerkschaft) und Reinhard Waldhör (GÖD- Gesundheitsgewerkschaft) fordern daher umgehend zukunftssichernde Maßnahmen von der Politik.

Tanner ordnet bessere Freizeit-Regelungen für Soldaten im Einsatz

Schule - Laut Gewerkschaft derzeit "alles unter Kontrolle"

Utl.: BMHS-Schüler laut Rundruf bei Direktoren "sehr diszipliniert" - AHSGewerkschafter
Weiß erwartet aber Probleme mit Unterrichtsbeginn der Unterstufen

Schule - AHS-Lehrer für Vorgabe zum Schichtbetrieb

Utl.: Wegen Abstimmung bei Geschwisterkindern - Wunsch nach konkreten Vorgaben
für Umsetzung des Stufenplans für Schulöffnungen
Nach den Elternvertretern plädiert auch AHS-Gewerkschafter Herbert Weiß (FCG) für
eine zentrale Lösung bei der Einteilung des Schichtbetriebs, wenn die Unter-14-Jährigen
Schüler wieder in die Klassen zurückkehren.

Budget - Blümel spricht von "Übergangsbudget"

Finanzminister will Budget nicht überarbeiten - Aber
Überschreitungsermächtigung für Krisenhilfen wird aufgestockt - Bewertung der
Krisenkosten im Herbst
Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) will der Forderung der Opposition nach einer
Überarbeitung des Budgets nicht nachkommen.

Finanzministerium hat bisher 4,6 Mrd. Euro an Steuern gestundet

Ende April waren 190.000 Anträge genehmigt
Ende April waren bei der Finanzverwaltung 190.500 Anträge auf Steuerstundung
eingegangen und genehmigt. Damit wurden bisher 4,6 Mrd. Euro an Steuern gestundet,
teilte das Finanzministerium mit.

GÖD Landesvorstand Tirol

Südtirolerplatz 14-16

6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 560110

Fax: +43 512  59777 27420

E-Mail: tirol@goed.at

 

Kontakt

 

Wir sind Ihre Interessensvertretung

Wir kümmern uns um Ihre Probleme auf dem Gehaltssektor, Pensionsrecht, Dienstrecht, Zulagen und vieles mehr.

 

Lesen Sie mehr über unsere Leistungen...

Mitglied werden

Suchen