Bundesverwaltungsgericht: Standesvertreter fordern mehr Personal

Bundesverwaltungsgericht: Standesvertreter fordern mehr Personal

Utl.: Sonst ist umfassender Rechtsschutz in angemessener Zeit gefährdet

OECD-Studie: Bei Integration in Österreich hapert es

OECD-Studie: Bei Integration in Österreich hapert es
Utl.: Bei Kindern von Zuwanderern mehr Armut, höhere Jugendarbeitslosigkeit, mehr Schulabbrecher - Aber Fortschritte in vorschulischer und schulischer Bildung

Unterrichtsausschuss: ÖVP-FPÖ-Antrag zum Kopftuchverbot an Volksschulen wird vertagt

Unterrichtsausschuss: ÖVP-FPÖ-Antrag zum Kopftuchverbot an Volksschulen wird vertagt
Utl.: Keine Mehrheit für Verfassungsbestimmung; Opposition verlangt umfassende Debatte über Integration

Verluste der Pensionskassen bringen neuerlich empfindliche Kürzungen bei den Pensionen

Verluste der Pensionskassen bringen neuerlich empfindliche Kürzungen bei den Pensionen
Utl.: Dieser „Beitrag“ der Pensionskassen zur Altersarmut ist nicht mehr tolerierbar!

Steuerreform: "Grösste Entlastung aller Zeiten" kaum finanzierbar -

Steuerreform: "Grösste Entlastung aller Zeiten" kaum finanzierbar -
Utl.: Für neuen Rekord müssten Steuern um mehr als 1,5 Prozent der
Wirtschaftsleistung sinken - Steuerreform soll ab 2020 in Etappen kommen -
Ausgleich für "kalte Progression" im Wahljahr 2022

Richter-Präsidentin Matejka fordert Ende des Sparkurses in der Justiz

Richter-Präsidentin Matejka fordert Ende des Sparkurses in der Justiz
Utl.: Frustration und Demotivation an den Gerichten - "Auf Dauer geht das nicht"

Baby-Monat im Öffentlichen Dienst seltener

Baby-Monat im Öffentlichen Dienst seltener
Morgenjournal, 31.12.2018, 8 Uhr
Der sogenannte "Baby-Monat" im öffentlichen Dienst war auch dieses Jahr beliebt, wenn auch nicht mehr ganz so sehr wie im Jahr davor. Bundesbedienstete haben seit 2011 einen Rechtsanspruch darauf, nach der Geburt ihres Kindes eine vierwöchige unbezahlte Auszeit zu nehmen. Rund 2.500 Personen haben das heuer genutzt. In der Privatwirtschaft gibt es zwar ein ähnliches Modell - aber das reicht nicht, sagt die Arbeiterkammer und fordert die generelle Möglichkeit des Baby-Monats.

GÖD Landesvorstand Tirol

Südtirolerplatz 14-16

6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 560110

Fax: +43 512 560110 420

E-Mail: goed.tirol@goed.at

Kontakt

 

Wir sind Ihre Interessensvertretung

Wir kümmern uns um Ihre Probleme auf dem Gehaltssektor, Pensionsrecht, Dienstrecht, Zulagen und vieles mehr.

 

Lesen Sie mehr über unsere Leistungen...

Mitglied werden

Suchen