GEHALTSVERHANDLUNGEN für 2022 gestartet!

In kleiner Besetzung wurden am 28.10.2021 die Gehaltsverhandlungen für den Öffentlichen Dienst gestartet.

Die abgerechnete Inflationsrate von Oktober 2020 bis einschließlich September 2021 von 2,1 Prozent wurde außer Streit gestellt. Das prognostizierte Wirtschaftswachstum für das Jahr 2021 im Kontext der pandemiebedingten Gesamtsituation bildet gemeinsam mit der abgerechneten Inflation die Basis für die Verhandlungen.

 

"Berücksichtigt werden muss auch die enorme Leistungsbereitschaft aller Kolleginnen und Kollegen im Öffentlichen Dienst, vor allem während der Pandemie. Ohne diesen großen Einsatz hätten wir die aktuelle Krisensituation bisher nicht so gut bewältigen können. Daher fordere ich eine dauerhafte Kaufkraftstärkung für alle öffentlich Bediensteten!",

hält Dr. Norbert Schnedl, GÖD-Vorsitzender, fest.

 

Vereinbart wurde außerdem die Zielsetzung, dass das neue Gehaltsabkommen ab 1. Jänner 2022 in Kraft treten soll. Die Verhandlungen werden zeitnahne in voller Besetzung unter Beiziehen der Wirschaftsforschungsinstitute fortgesetzt.

 

pdfGehaltsverhandlungen 2022 1. Runde

https://www.goed.at/themen/gehaltsverhandlungen-2022

GÖD Landesvorstand Tirol

Südtirolerplatz 14-16

6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 560110 408-416

Fax: +43 512  59777 420

E-Mail: tirol@goed.at

 

Kontakt

 

Wir sind Ihre Interessensvertretung

Wir kümmern uns um Ihre Probleme auf dem Gehaltssektor, Pensionsrecht, Dienstrecht, Zulagen und vieles mehr.

 

Lesen Sie mehr über unsere Leistungen...

Mitglied werden

Suchen