Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Tirol

Mitglied werden

leistungen
Unsere Leistungen

lesen Sie mehr ...

oebv-logo
Österreichische

Beamtenversicherung

Tiroler Landesregierung stimmt dem letzten Baustein des ausverhandelten ÄrztInnenpakets zu

Tiroler Landesregierung stimmt dem letzten Baustein des ausverhandelten ÄrztInnenpakets zu

LH Platter und LR Tilg: „Gesamtpaket für Gehaltsanpassung Ärzte/Ärztinnen und arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen für die Tirol Kliniken GmbH gemeinsam nun erfolgreich auf den Weg gebracht!“

Jetzt bekommen alle LandesärztInnen der Tirol Kliniken GmbH eine dauerhafte Gehaltserhöhung, die in Summe jährlich 16,6 Millionen Euro ausmacht:

 


Die Tiroler Landesregierung stimmte auf Antrag von LH Günther Platter und LR Bernhard Tilg dem letzten Baustein des ausverhandelten ÄrztInnenpakets für die Arztgruppe, die nicht nach dem Vergütungssystem Neu beschäftigt sind, zu. Den ÄrztInnen der Tirol Kliniken GmbH wurde bereits im Rahmen von ÄrztInnenpaketen in den Jahren 2015 und 2016 eine befristete Gehaltserhöhung bis Ende 2016 zugestanden.
„Erfreulicherweise konnten wir die Verhandlungen zwischen Land Tirol, Tirol Kliniken GmbH, Zentralbetriebsrat, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst sowie Ärztekammer für Tirol und den ÄrztInnenvertretern im Konsens abschließen. Damit garantiert das Land Tirol eine leistungsgerechte Bezahlung und bestätigt einmal mehr, wie wichtig ihm die Fortführung höchster medizinischer Standards in der Breitenversorgung und in der Spitzenmedizin ist“, erklärt LH Günther Platter.
Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg betont weiters: „Wir haben alle Hausaufgaben gemacht und wollen Tirol in der Gesundheitsversorgung weiterhin an der Spitze halten. Dazu gehören auch bestausgebildete und hochmotivierte Ärztinnen und Ärzte. Somit haben wir unseren Grundsatzbeschluss vom 17. Mai 2016 umgesetzt.“
Dazu der Geschäftsführer der Tirol Kliniken GmbH, Stefan Deflorian: „Es freut mich, dass die Verhandlungen über die Ärztegehälter erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Das Ergebnis bietet unseren Ärztinnen und Ärzten ein attraktives Gehalt und gleichzeitig gibt es uns die Möglichkeit, weiterhin eine nachhaltige Patientenversorgung sicherstellen zu können.“
„Mit der Umsetzung des ausverhandelten ÄrztInnenpaketes findet ein langer Verhandlungsmarathon sein Ende und ich möchte mich bei allein Landesärztinnen und Landesärzten für ihre Geduld bedanken“ erklärt der Kurienobmann der Angestellten Ärzte der Tiroler Ärztekammer, Ludwig Gruber.
„Das Verhandlungsteam der Tiroler Ärztekammer mit Spitalsärztevertreterin Renate Larndorfer und Vizepräsident Klaus Kapelari zeigt sich mit dem Abschluss zufrieden, da mit dem erzielten Ergebnis die Gehälter der Ärztinnen und Ärzte der Tirol Kliniken GmbH nunmehr auf ein konkurrenzfähiges Niveau angehoben werden konnten. Damit sollte die Basis geschaffen sein, dass auch in Zukunft hochqualifizierte und motivierte Ärztinnen und Ärzte für die Versorgung kranker Menschen in den Tirol Kliniken zur Verfügung stehen.
Abschließend meint Gerhard Seier, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Tirol: „Die GÖD Tirol ist sehr erfreut, dass es nach langen konstruktiven Verhandlungen gelungen ist, ein zukunftsfähiges und leistungsgerechtes Entlohnungsmodell für die Ärztinnen und Ärzte zu erreichen. Dies trägt sicher dazu bei, den hohen Standard der medizinischen Versorgung für die Tirolerinnen und Tiroler zu sichern.“

Rückfragehinweis:
Rainer Gerzabek
Telefon +43 512 508 1904
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.