Gewerkschaft Öffentlicher Dienst Tirol

Mitglied werden

leistungen
Unsere Leistungen

lesen Sie mehr ...

oebv-logo
Österreichische

Beamtenversicherung

NEOS zu Schulverwaltung: Entrümpeln okay, mutige Reformpläne fehlen jedoch

NEOS zu Schulverwaltung: Entrümpeln okay, mutige Reformpläne fehlen jedoch

Utl.: Matthias Strolz: „Hoffe auf baldige Reform-Ansagen und rasche Umsetzung durch den neuen Bildungsminister“

Wien (OTS) - Vorsichtig optimistisch zeigt sich Matthias Strolz, Bildungssprecher und Klubobmann der NEOS, hinsichtlich der Ankündigungen von Bildungsminister Faßmann, die Schulverwaltung entrümpeln zu wollen. „Das ist eine Willensbekundung in die richtige Richtung. Dieser Schritt war aber ebenso überfällig wie erwartbar. Politisch ist er leicht umzusetzen, da nicht mit Gegenwind zu rechnen ist. Die einzigen, die damit wohl keine Freude haben, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ministerium und den Landesschulräten, die diese Erlässe nun durchackern müssen. Was es konkret den Lehrerinnen und Lehrern bzw. Schülerinnen und Schüler bringen soll, kann ich noch nicht erkennen. Da braucht es mutigere Reformschritte des Bildungsministers“, so Strolz.

Seine Reformkraft kann der Bildungsminister beispielsweise im Zuge der Umwandlung der bisherigen Schulbehörde in Bildungsdirektionen unter Beweis stellen. „Uns wurde mehrfach versichert, dass damit der Zugriff der Parteipolitik auf den Bildungsbereich hintangestellt wird. NEOS waren hier immer sehr skeptisch. Hier erwarte ich mir schnelle und deutliche Signale aus dem Ministerium. Das sind die Projekte, die ich von einem reformkräftigen Minister erwarte, nicht nur Entrümpelungsmaßnahmen, die auf wenig Gegenwind stoßen werden. Parteipolitik hat in unseren Schulen nichts verloren, auch nicht in der Verwaltung. Dieses Bekenntnis muss der Bildungsminister noch ablegen“, fordert Strolz abschließend.